Logo

Solebohrung

Kombinierter GFK / Edelstahlausbau in Förderbrunnen für Solebad

Beschreibung:

Fürst Wilhelm Malte zu Putbus ließ 1818 für sich und den Hochadel das Badehaus Goor an der Südküste Rügens errichten. Veränderungen und Umbauten wie die 1830 fertig gestellte Kolonnade verschafften dem Gebäude einen imposanten und ästhetischen Charakter. 

Der aktuelle Betreiber hatte beschlossen sein Angebot um ein Solebad zu erweitern.

 

Technische Daten:

   0 - 200 m: 5-1/2“ GFK Down Hole Casing Series 1500 PSI

200 - 670 m: 4-1/2” GFK Down Hole Tubing Series 2000 PSI

670 - 679 m: 4‘‘ Edelstahl-Wickeldrahtfilter 1.4539( AISI 904L)

 

Installation der GFK-Rohre durch Fachpersonal der GWE

 

Zeitraum: 2013

Ort: Lauterbach, Rügen

Kunde: Nord Bohr- und Brunnenbau GmbH

 

WEBSHOP

 

 alt=

Mit 2 % Sonderrabatt
online bestellen!

 

 

 

zum WEBSHOP

Broschüren